Thema suchen
Stichwort:
» Detailsuche
Spielzeug, Baby, Prospekte



Deutschland

Hier finden Sie Tipps & Informationen zu Schwangerschaft, Baby, Geburt und Kinderwunsch. Ebenfalls finden Sie auf dieser Seite Erfahrungsberichte von anderen (werdenden) Müttern.

Familiencommunity - Aktuelle Fragen


Neue Frage stellen
Wer kann mir weiter helfen bin ihn der 5 ssw woche und muss vom arzt aus weiter hin topiramat nehmen .wer hat mit dem Medikament schon ...

Frage von mausi09311 01.06.2014, 21:35

Wir bekommen eine Tochter und haben beide keine Idee wie die Kleine heißen soll.

Frage von MoritzKleber 01.08.2013, 12:15

Hallo an alle,

ich bin Agnete und ich bin 39. Ich habe schon ein Kind (16) aus meiner ersten Ehe. Ich bin jetzt zum zweiten ...

Frage von Brigitt 24.04.2013, 09:34

Informationen & Tipps

Aufgrund einer aktuellen Studie (Januar 2014) weiß man jetzt sicher, dass der Konsum von Cannabis die Vernetzung der Nervenzellen negativ beeinflusst. Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Konsum dieser Droge in der Schwangerschaft die Entwicklung des Gehirns beim Ungeborenen beeinträchtigt, was sich nach der Geburt mit eventuellen langfristigen Schäden zeigen kann.
 

Der Konsum von Drogen in der Schwangerschaft hat nicht selten negative Auswirkungen auf das ungeborene Kind – selbst, wenn es sich "nur" um den Konsum von Cannabis handelt. Laut Statistiken weiß man heute, dass bis zu fünf Prozent der werdenden Mütter während der Schwangerschaft Cannabis konsumierten. Cannabis ist eine weitverbreitete illegale Droge und wird auf der ganzen Welt von etwa 180.000 Menschen geraucht.
 

Mit dem Ungeborenen spielen – hört sich irgendwie komisch an. Aber es geht tatsächlich und ist sogar empfehlenswert, wenn Eltern bereits mit dem Kind im Mutterleib Kontakt aufnehmen. Wissenschaftler haben herausgefunden, das Ungeborene etwa ab dem vierten Monat auf Reize von außen reagieren. Genau genommen auf akustische Reize: Ungeborene Babys nehmen als Erstes die Stimmer der Mutter war, und hören auch den Herzschlag – kommentiert wird das Ganze mit Bewegungen des Babys. Man weiß heute, dass Babys im Mutterleib die Welt mit ihren Sinnen wahrnehmen können.
 



Facebook Twitter