Thema suchen
Stichwort:
» Detailsuche
Spielzeug, Baby, Prospekte
Übersicht Bilder Kommentare
Käseschmiere beim Baby - wozu ist sie gut?
Bewertung:

 

Vernix caseosa, im Volksmund auch unter den Worten Käseschmiere oder Fruchschmiere bekannt, ist eine weiße Schicht, die bei manchen neugeborenen Babys die ganze Haut überzieht oder aber nur an einigen Haustellen zu sehen ist. Es sieht zuweilen etwas unnatürlich aus und gerade ältere Geschwister mögen den Familienzuwachs dann nicht streicheln oder in den Arm nehmen. Dennoch ist diese weiße Schicht etwas ganz Natürliches und gehört zum Neugeborenen einfach dazu.
 
Was kann man nun genau unter der Käseschmiere verstehen?
 
Bei der Käseschmiere handelt es sich um ein weiß-gelbes Talgdrüsensekret, das als Schutzschicht fungiert und bereits im Mutterleib etwa ab der 17. Schwangerschaftswoche gebildet wird. Das Baby ist in der Gebärmutter von Fruchtwasser umgeben und die Käseschmiere schützt in Kombination mit dem Lanugo Haar, die Haut des Ungeborenen vor dem Aufweichen. Das Lanugo Haar dient unter anderem dazu, dass die Käseschmiere auf der Haut haften bleibt.
 
Die Käseschmiere hat noch weitere Funktionen
 
Der geruchsneutrale natürliche Hautschutz enthält unter anderem einen großen Anteil an Vitamin E, das entzündungshemmend wirkt. So dient die Käseschmiere als Hautschutzcreme, welche das Baby vor Infektionen schützt. Des Weiteren dient die Vernix caseosa während der Geburt des Säuglings als sogenanntes Gleitmittel.
Ist das Kind geboren und verfügt nur noch über einen kleinen Rest der Käseschmiere, deutet das darauf hin, dass das Kind erst nach dem errechneten Geburtstermin zur Welt gekommen ist.
 
Käseschmiere nicht abwaschen
 
In vergangenen Zeiten wurde die Käseschmiere des Säuglings gerne sofort abgewaschen, damit das Baby sauber und gepflegt in der Wiege liegt. Davon ist man in der heutigen Zeit abgekommen. Heute weiß man, dass die Käseschiere ein Teil des Abwehrsystems darstellt und deshalb nicht abgewaschen werden soll. Das natürliche Talgdrüsensekret zieht von ganz alleine in die Haut ein. Außerdem schützt es das Baby direkt nach der Geburt vor dem Auskühlen.
Wenn auch nach mehreren Tagen noch Reste der Käseschmiere, auf Babys Haut zu sehen sind, dürfen diese Reste dann abgewaschen werden.
 
Bildnachweis: © GordonGrand - Fotolia.com
Sie haben noch Fragen oder Anmerkungen? Jetzt anmelden

Bilder


Facebook Twitter