Thema suchen
Stichwort:
» Detailsuche
Übersicht Bilder Kommentare
Sauna während der Schwangerschaft?
Bewertung:

Wer regelmäßig in die Sauna geht, möchte auch in der Schwangerschaft nicht auf das heiß-kalte Vergnügen verzichten. Doch ist starkes Schwitzen in der Schwangerschaft empfehlenswert? Oder gibt es aus medizinischer Sicht Gründe, die gegen das Saunieren sprechen? Schwangere Frauen sind meist unsicher und nicht selten wird das Thema, "Sauna in der Schwangerschaft", in der Frauenarztsprechstunde erörtert.
 
Saunieren wirkt entspannend – auch in der Schwangerschaft
 
Ein Besuch in der Sauna wirkt sich auf den Körper sehr entspannend aus. Gleichzeitig regen die unterschiedlichen Temperaturen, die durch Hitze und Abkühlung entstehen, den Kreislauf an. Des Weiteren wird das Immunsystem gestärkt und die Muskulatur gelockert. All diese Vorgänge tun auch schwangeren Frauen gut und durch den Wasserverlust, der durch das Schwitzen entsteht, werden sogar die Wassereinlagerungen während einer Schwangerschaft reduziert.
Prinzipiell spricht also nichts gegen einen Saunabesuch während der Schwangerschaft, dennoch empfiehlt es sich, mit dem behandelnden Arzt Rücksprache zu halten und das Saunieren in Maßen zu genießen.
 
Auch schwangere Frauen dürfen in die Sauna
 
Ein Saunabesuch wirkt nicht nur entspannend, vielmehr bedeutet er auch eine gewisse Belastung für den Körper. Daher sollten schwangere Frauen nur dann saunieren, wenn sie diese regelmäßigen "Schwitzkuren" bereits gewöhnt sind, das heißt, schon vor der Schwangerschaft regelmäßig in die Sauna gegangen sind. So ist der Körper der schwangeren Frau bereits daran gewöhnt. Beginnt eine Frau das Saunieren erst während der Schwangerschaft, sollte sie erst nach dem ersten Schwangerschaftsdrittel das heiß-kalte Vergnügen genießen, da das Ungeborene in der Anfangszeit auf jegliche Veränderungen empfindlicher reagiert.
Außerdem gilt zu beachten, dass die Schwangerschaft normal, ohne Komplikationen, verläuft, denn nur dann sind Saunabesuche erlaubt.
Saunieren in Maßen ist auch in der Schwangerschaft empfehlenswert, allerdings sollten einige Regeln hierbei beachtet werden.
 
"In Maßen" heißt hier das Zauberwort – genauso, wie bei sportlichen Betätigungen sollte die schwangere Frau auch beim Saunieren etwas kürzer treten. Für schwangere Frauen sind die unteren Bänke einer Sauna die richtigen Plätze, da dort die Hitze weniger stark ist. Es ist außerdem empfehlenswert, den Saunagang mit einem warmen Fußbad zu beginnen, so kann sich der Körper langsam auf die kommende Hitze einstellen.
Es ist ratsam, pro Saunabesuch nicht mehr als zwei Saunagänge durchzuführen und pro Saunagang sollten nicht mehr als etwa zehn Minuten eingeplant werden. Ebenso empfiehlt es sich, Saunen mit niedrigerer Temperatur auszuwählen. Verzichten Sie auf die 90 Grad Sauna und entspannen Sie lieber bei 50 bis 60 Grad.
Die Abkühlung sollte langsam vonstattengehen, das heißt, langsam fußaufwärts abkühlen und auf den Sprung ins eiskalte Wasser besser verzichten. Nutzen Sie für die Abkühlung gerne das Wasser aus einem Schlauch und gehen Sie behutsam vor. Dies ist besonders zum Ende der Schwangerschaft enorm wichtig. Kurz vor der Entbindung sollten werdende Mütter allerdings auf den Saunabesuch verzichten, da durch die Hitze Wehen ausgelöst werden können. Ebenso wirken bestimmte Zusätze positiv auf die Wehentätigkeit.
 
Und das gilt es weiterhin zu beachten
 
Wer sich in der Sauna nicht wohlfühlt, oder meint die Hitze nicht zu vertragen, sollte den Saunagang sofort abbrechen. Außerdem ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr extrem wichtig. Werdende Mütter haben einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf und müssen mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen. Durch das Schwitzen wird viel Wasser ausgeschieden und die Flüssigkeit sollte nach dem Saunieren bald möglichst wieder aufgefüllt werden.
 
Achten Sie des Weiteren auf die körperlichen Signale: Ihr Körper sagt Ihnen ganz genau, was Ihnen gut tut und wann Vorsicht geboten ist. Erhöht sich beispielsweise Ihr Puls, verlassen Sie die Sauna und muten sich keine weiteren Anstrengungen mehr zu.
Fühlen Sie sich in der Sauna wohl und beherzigen die oben genannten Regeln, wirkt das Saunieren auch in der Schwangerschaft sehr wohltuend und entspannend.
 
Bildnachweis: © id-foto.de - Fotolia.com


Sie haben noch Fragen oder Anmerkungen? Jetzt anmelden

Bilder


Facebook Twitter