Thema suchen
Stichwort:
» Detailsuche
Übersicht Bilder Kommentare
Umbau und Renovierung während der Schwangerschaft
Bewertung:
Die Freude auf den Familienzuwachs ist groß, doch eine weitere Person im Haus bringt sicherlich auch einige Zweifel hinsichtlich der derzeitigen Wohnverhältnisse mit sich. Ist die Wohnung zu klein, muss das derzeitige Haus mit einem zusätzlichen Zimmer ausgestattet werden oder kann man sich finanziell vielleicht ein neues Haus leisten? Sorgen wie diese sind nicht selten und belasten oft das anstehende Ereignis. Man sollte ruhig blieben und sich genügend Zeit nehmen um die Zukunftspläne zu verwirklichen. Sich so früh wie möglich über eventuelle Möglichkeiten einer neuen Wohnung, einen Umbau oder vielleicht eine Finanzierung des neuen Eigenheims zu informieren ist dabei ein sehr wichtiger Punkt.
 
Modernisieren oder Renovieren
 
Der Zinssatz zum Renovieren und Umbauen ist zurzeit sehr günstig, weshalb ein Umbau des Hauses zum jetzigen Zeitpunkt sehr lukrativ ist. Dennoch stehen Fragen wie welche Kosten kommen auf einen als Immobilienbesitzer zu und mit welchen Förderprogrammen könnte man rechnen, im Hintergrund.
 
Investitionen in Eigenheime oder Eigentumswohnungen lohnen sich
 
Da Sparbücher heutzutage leider keinen wünschenswerten Gewinn mehr bringen, scheint das investieren in die eigenen 4 Wände, die optimalste Lösung zu sein. Das erhöht nicht nur den Wert der Immobilie, sondern reduziert auch die laufenden Unterhaltungskosten durch energiebewusstes Umbauen. Wer zum Beispiel seine veraltete Heizungsanlage oder Fenster austauschen möchte, kann durch die aktuell günstig liegenden Baukredite und Förderprogramme profitieren.
 
KfW Förderprogramme 
 
Hausbesitzer, die mit dem Gedanken spielen, eine Modernisierung oder Renovierung aufgrund eines Familienzuwachses durchzuführen, bekommen durch Förderprogramme der KfW, Unterstützung. Besonders zu erwähnen ist hierbei das Förderprogramm "Energieeffizientes Sanieren", welches vielen Modernisierern bislang eine Unterstützung bewilligte. 
Allerdings sind diese Förderprogramme an ein energieeffizientes Modernisieren gebunden. So werden z. B. Umbaumaßnahmen wie eine neue Heizungsanlage und der Austausch von Türen und Fenstern, unterstützt.
 
Kredite 
 
Für Summen auf hohem Niveau, die zur Modernisierung oder Renovierung benötigt werden, eignet sich noch immer die klassische Art der Finanzierung über einen Kredit. Kompetente Beratung zu verschiedenen Kreditarten bekommt man in einem persönlichen Gespräch bei seiner Hausbank oder man vergleicht Kredite schnell und einfach online und sucht sich dort den passenden heraus. Somit findet man immer einen Weg unkompliziert an einen geeigneten Kredit für die momentane Situation zu kommen.
 
Erhöhtes Allergierisiko beim Renovieren in der Schwangerschaft
 
Nach verschiedenen Studien und Auswertungen von Wissenschaftlern zahlreicher Forschungseinrichtungen und Kliniken Zufolge wurden im Blut von Säuglingen, die in einem neu renovierten Raum schliefen, immunologische Abweichungen erkennbar, die das Risiko von Allergien der Babys steigern. Im Blut der Nabelschnur von betroffenen Kleinkindern war der Anteil an Th1-Helferzellen vermindert. Diese sind für die Abwehr von Infekten bedeutend und verhindern auch die Bildung von allergischen Reaktionen auf Eindringlinge wie zum Beispiel Pollen (also charakteristische Allergene). 
 
Um dies zu vermeiden ist eine Renovierung oder Umbau wenn möglich bereits im Anfangsstadium der Schwangerschaft durchzuführen. Bei einer Renovierung empfiehlt sich schadstoffarme, umweltfreundliche Materialien zu verwenden. Besonders Produkte, die auf Wasserbasis hergestellt sind oder mit dem blauen Umweltengel versehen sind. Zusätzlich müssen renovierte Zimmer sehr gut belüftet werden. Schwangere sollten sich bei der Renovierung möglichst nicht beteiligen und auf keinen Fall in frisch renovierten Räumen schlafen.
 
Bildnachweis: © detailblick - Fotolia.com

Sie haben noch Fragen oder Anmerkungen? Jetzt anmelden

Bilder


Facebook Twitter